E-Mail: anfrage@ausbildung-praktikum.de?subject=Anfrage&body=Sie haben eine Anfrage%3F
 
Teilen Sie uns über dieses Formular Ihre Anfrage mit. Wir helfen Ihnen gern und melden uns in Kürze bei Ihnen.
 
Ihr Team von ausbildung-praktikum.de

PartnerprogrammDatenschutz

Copyright 2011 © Alle Rechte vorbehalten. www.ausbildung-praktikum.de

 

Welchen Zweck hat ein Praktikumsberichtes?

 

Universitäten und Hochschulen fordern für die Zulassung zu den Examina immer häufiger Nachweise über Praktika. Auch Berufsschulen verlangen immer mehr Praktika mit einem abschließenden Praktikumsbericht.

Erstelle deinen Praktikumsbericht individuell in Bezug auf die gestellten Anforderungen. Verwende dabei am besten ein Deckblatt mit Namen, Anschrift und Kontaktdaten, wie Telefon und Mailadresse. Bei der Gestaltung achte auf eine ansprechende und gut strukturierte Form. Ein Inhaltsverzeichnis verschafft einen schnellen Überblick über alle Kapitel. Beschreibe deinen Praktikumsbetrieb, in dem du über den Betrieb und deren Betriebsstruktur berichtest. Nicht fehlen sollte, warum du dich gerade für diesen Betrieb entscheiden hast. Schreibe außerdem ausführlich über deinen eigenen Arbeitsplatz einschließlich deiner eigenen Aufgaben. Abschließend solltest du reflektieren, was dieses Praktikum mit all den Erfahrungen und Eindrücken für dich gebracht hat und was es für dein zukünftiges Berufsleben bedeuten wird. Hat dir das Praktikum gefallen oder womit warst du eventuell nicht ganz zufrieden und was könnte man verbessern.

 

 

Praktikumszeugnis

 

Wer mehrere gute Praktikumszeugnisse vorweisen kann, steigert so seine Chancen. Jedes Zeugnis beinhaltet die genaue Tätigkeitsbeschreibung und beurteilt deine Leistungen und praktischen Fähigkeiten, Teamfähigkeit, Auffassungsgabe, Kommunikationsfähigkeit und vieles mehr.

Was dein Zeugnis über dich aussagt, zeigen Beispiele ...

 

 

Was geschieht nach dem Praktikum?

 

Am letzten Tag deines erfolgreichen Praktikums bedankst du dich bei den Kollegen, die dir in der ganzen Zeit mit Rat und Tat zur Seite standen. Diese Kollegen sind vielleicht deine ersten guten Kontakte – also pflege solche Kontakte langfristig. Du fragst dich wie? Natürlich schreibst du nicht ständig SMS-Nachrichten oder Emails. Auch die alljährlichen Oster- oder Weihnachtsgrüße landen im Papierkorb. Nein lass dir was einfallen. Berichte kurz über deine jetzige Tätigkeit. Nenne deine Erfolge und lasse den Kollegen daran teilhaben.

 

Beispielsweise: „Hallo Herr <Name>,  wie geht es Ihnen? Ich habe nach meinem Praktikum endlich meinen erfolgreichen Abschluss als Dipl.-Ing./Fachbereich gemacht und arbeite gegenwärtig beim <Unternehmen/Institution> gerade an einem interessanten Projekt. Haben Sie Lust bei der nächsten Veranstaltung/Messe in <Ort> mal vorbei zu schauen. Ich schicke Ihnen gerne eine Eintrittskarte und würde mich auf Ihr Treffen sehr freuen. Bis dahin mit freundlichen Grüßen...“. Mehr

 

 

 

zurück

 

Tipps für das Praktikum

Du hast es geschafft und eine Zusage für ein Praktikum erhalten.

 

 

Was erwartet dich?

 

In einem Praktikum erfährst du viel über den Arbeitsalltag in einem Unternehmen.
Nutze die Zeit, um viele Erfahrungen und praktische Kenntnisse zu sammeln. Erstelle einen Praktikumsbericht! Du fragst warum. Zunächst hältst du mit einem Bericht alle Eindrücke und Erfahrungen fest. Das hilft dir bei der Entscheidungsfindung, ob der angestrebte Beruf auch wirklich für dich in Frage kommt. Außerdem dient der Praktikumsbericht auch als Grundlage bei der Beurteilung durch den Praktikumsleiter, welcher dich bewerten und dir ein anerkanntes Zeugnis ausstellen wird.

Du suchst Hilfe in Sachen Bewerbung? Mehr Informationen hier...

Der Praktikumsbericht spiegelt schließlich wieder, wie wichtig diese Tage für dich waren. Für die Erstellung  des Praktikumsberichtes ist es also sehr wichtig, dass du dir inhaltlich viel Mühe gibst und besonders auf die Form der Grammatik und Rechtschreibung achtest.