E-Mail: anfrage@ausbildung-praktikum.de?subject=Anfrage&body=Sie haben eine Anfrage%3F
 
Teilen Sie uns über dieses Formular Ihre Anfrage mit. Wir helfen Ihnen gern und melden uns in Kürze bei Ihnen.
 
Ihr Team von ausbildung-praktikum.de

PartnerprogrammDatenschutz

Copyright 2011 © Alle Rechte vorbehalten. www.ausbildung-praktikum.de

 

Bewerbung - Vorstellungsgespräch

 

 

Einladung zum Vorstellungsgespräch

 

Die Einladung zum Vorstellungsgespräch ist dein erster Erfolg und zeigt, dass deine Bewerbungsunterlagen das Unternehmen neugierig gemacht haben.

 

Nun möchte es dich persönlich kennen lernen und herausfinden, ob du die/der Richtige bist. Jetzt hast du die Chance, dich persönlich vorzustellen und kannst zusätzlich noch wichtige Informationen über das Unternehmen erfahren. Damit nichts mehr schief gehen kann, bestätige den Termin schriftlich. Solltest du an diesem Termin verhindert sein, nenne gute Gründe dafür.

Richtige Vorbereitung zum erfolgreichen Vorstellungsgespräch

 

Nur wer gut vorbereitet in ein Vorstellungsgespräch geht, fühlt sich selbstbewusster und strahlt diese Sicherheit auch aus. Um auf mögliche Fragen gewappnet zu sein, solltest du dich über das Unternehmen ausreichend informieren. Größte Informationsquelle bietet das Internet. Fast jedes Unternehmen hat eine eigene Homepage verrät bereits viel über Firmenphilosophie und Aspekte, wie

 

 

Weitere Informationsquellen sind z. B.:

 

Handelsregister, Zeitungen, Messeartikel oder Personalabteilung des Unternehmens. Aber auch dein Umfeld, z. B. ein Verwandter, Freund oder Bekannter, der in diesem Unternehmen arbeitet, kann dich bestens informieren.

 

 

Kleidung

 

Du kleidest dich dem Motto: „Für jeden Beruf das passende Outfit“. Als angehender Kraftfahr-zeugmechatroniker wirst du dich nicht im Anzug vorstellen. Eine gepflegtes Hemd und die gebügelte Stoffhose tun es auch.  

Bei einem Bewerbungsgespräch in einer Bank bist du seriös und zeitgemäß gekleidet (keinesfalls weiße Socken und Jeans). Richtig! Eher chic als zu leger.


Für die Mädels gilt: Bei einem Kostüm in dezenten Farben kann man nichts falsch machen. Dezent sollten auch Make-up, Parfüm und Schmuck sein. Ein Kostüm mit Rock sollte nicht zu kurz sein. Auf keinen Fall High Heels – Sie können dich schneller zu Fall bringen, als dir lieb ist.  

Das Bewerbungsgespräch

 

Pünktlichkeit ist das A und O für jeden Gesprächspartner. Deine Notizen und vorher formulierten Fragen an das Unternehmen solltest du nicht vergessen! Block und Stift sollten daher nicht fehlen!

Gehe offen auf deine/n Gesprächspartner zu! Stelle dich deutlich vor und siehe deinem Gegenüber in die Augen! Nutze die ersten Sekunden, um eine positive Atmosphäre zu schaffen!

 

In der Regel beginnt ein Vorstellungsgespräch mit der Aufforderung „Erzählen Sie uns doch einfach mal etwas über sich! Ihren Lebenslauf haben wir ja schon gelesen.“
Das heißt im Klartext: Bete daher nicht die bereits schriftlich eingereichten Daten noch einmal herunter. Wiederhole also nur jene Informationen, die im Zusammenhang mit dem Job wirklich wichtig sind.
Stelle dein Vorteile heraus und verleihe deiner Persönlichkeit Ausdruck. Allerdings gilt: Du willst zwar Interesse wecken, aber solltest auf gar keinen Fall übertreiben oder etwa lügen. Denn, fragt der Personaler nach, könntest du dich zu schnell verstricken und wirkst dann unglaubwürdig.
Erzähle ruhig ein paar Worte über deine persönliche Situation. Der Personaler möchte dich näher kennen lernen und hinter die Fassade von Bildungsabschlüssen und Noten schauen.

Typische Fragen im Überblick findest du Lese hierzu mehr!

 

Zurück